Veranstaltungen

Drei Tage Neue Musik 2022

Veröffentlicht am

Drei Tage Neue Musik Festival vom 23.09.2022 bis 25.09.2022 in der Dornse, Braunschweig.

Außer Atem - Niemals eine Pause.

Zum fünften Mal geht das Festival „Drei Tage Neue Musik Braunschweig“ an den Start, in diesem Jahr mit dem Motto „Außer Atem - Niemals eine Pause“. Das Festival findet vom 23. bis 25. Septemberin der Dornse des Altstadtrathauses statt.

Das diesjährige Festival spürt den Zusammenhängen von Musik und Atem nach - mit einigen der spannendsten Werke und Interpreten, die die Neue Musik derzeit zu bieten hat. Das Braunschweiger Festival ist vermutlich das einzige Festival in Deutschland, das konsequent Echtzeitkomposition mit herausragenden Solisten Europas fördert und damit ungewöhnliche Musikerkonstellationen ermöglicht.

Programm

Mit Günter Baby Sommer kommt am Freitag, den 23. September um 19:00 Uhr erneut eine Legende der Improvisationsmusik in die Dornse nach Braunschweig. Allein im Motto „Außer Atem“ lässt sich schon der Spannungsreichtum dieser einzigartigen Begegnung vermuten.

Das Ensemble Megaphon bezieht sich in seinem Projekt „Niemals eine Atempause“ am Samstag, den 24. September um 19:00 Uhr in der Dornse auf das Verhältnis von künstlerischer Arbeit und politischer Haltung: in einem kollektiven Prozess sind Texte über Menschenrechte und Meinungsfreiheit in mediale musiktheatrale Miniaturen für Live- und Online-Aufführungen verwandelt worden. So entstand ein experimentelles Klang-Raum-Zeit-Licht-Laborprojekt, in dem auch die funktionale Trennung zwischen Komponist*in und Interpret*in hinterfragt wird.
Aufgrund der momentanen Ereignisse in der Ukraine spielt das Kollektiv als Zeichen der Solidarität eine Komposition des in Berlin lebenden Komponisten Valentin Sylvestrov: Bagatellen Op.1-5.

Das Abschlusskonzert am Sonntag, den 25. September um 11.00 Uhr in der Dornse bewegt sich in den Grenzbereichen zwischen Klang und Stille mit dem Ziel, die Stille in der Musik zu empfinden, zu hören und wahrzunehmen. Es ist ein Wagnis und Versuch, die verschiedenen Facetten der Stille erfahrbar zu machen und die Stille als ästhetischen, kontemplativen, aber auch als politischen Ort zu erleben.
Die Kompositionen und Klänge oszillieren zwischen Musik und Stille, Klassik und Moderne, Geräusch und Melodie, Notation und Improvisation. Alle Musiker sind zwischen dem Publikum platziert und musizieren inmitten der Zuhörenden. Dadurch erleben die Besucher Klänge und Töne aus einer unmittelbaren Nähe. Sie können das Rauschen des Bogens oder das Einatmen der Klarinette hören und deutlich wahrnehmen.
Das Ziel des Konzerterlebnisses ist Ohren und Sinne zu schärfen, die Stille als „wertvolles“ Zeitfenster wahrzunehmen und zu erleben, wie wichtig Stille für Musik und das gesamte Leben ist.

Das Programmheft kann als PDF (3,2 MB) hier heruntergeladen werden.

Karten

Zu allen drei Konzerten ist der Eintritt frei, Spenden sind erwünscht.

Drei Tage Neue Musik 2022 Festival Braunschweig